• Nadja Bessling

    (1971 in Bocholt) malt seit circa 5 Jahren und kam über die Seidenmalerei zu diesem Hobby. Sie brauchte einen Ausgleich zu ihrem Beruf und fand mit Hilfe des Pinsels Entspannung. Seither erstellte sie Aquarelle, probierte aber auch andere Techniken aus. Seit einiger Zeit malt sie mit Acryl und hat sich einer festen Malgruppe angeschlossen.














  • Hans-Peter Bouwman

    (1952 in Emmerich) hat sich dem Surrealismus verschrieben. Jede freie Minute malt er. Seine Arbeiten sind Traumlandschaften, die er auf Steine und Leinwände bannt. Es ist unglaublich, was er auf einem 2x2cm Kiesel darstellen kann: Geisterhaftes und Unwirkliches. Mit der Malerei hat er schon in jungen Jahren begonnen und sich als Autodidakt durchgesetzt.







  • Marie-Luise Stötzel
  • (1952 in Frankenberg/Eder; Hessen) zeichnet "schon immer". Farbe kam erst Ende der 80er Jahre hinzu. Ihre Motive findet sie im Alltäglichen. Nachdem lange Zeit die Spuren von Menschen in Form von Sachen/ Produkten/ Resten in ihren Bildern erschienen, werden jetzt auch die Menschen selbst Bildthema. Durchgehend gilt M-L Stötzels Interesse Beziehungen, sowohl inhaltlich als auch formal in der Aufteilung der Bildfläche. Sie ist Mitglied des Hamaland Kunstkreises und Mitbegründerin der Raesfelder Kunstgruppe dasselbe anders. Seit 1996 stellt sie regelmäßig aus.




     



  • Marion Finke

    1963 in Bocholt) kam durch eine Kunstausstellung zur Malerei. Freies Experimentieren drückte ihre Gefühle in abstrakten Bildern aus, die Lebendigkeit und Kraft ausstrahlen.









     
  • Natalie Immel



    1978 in Wesel) studierte zunächst Pädagogik in Essen, machte dann aber eine Ausbildung zur Mediendesignerin für Digital- und Printmedien. In Dortmund nahm sie an Sommerakademien teil in Portraitzeichnen und Acrylmalerei. Sie besuchte weitere Kurse in Fotografie und Aktmalerei. 2006 startete Natalie Immel freiberuflich als Mediendesignerin, blieb aber auch in der Kunst immer am Ball mit Weiterbildungen. Ihre erste Ausstellung hatte die Künstlerin in Emmerich.







  • Monika de Moll

    (1941 in Emmerich) hat schon früh mit der Malerei begonnen, konnte dann aber durch Geschäft und Familie dieser Freizeitbeschäftigung nicht mehr frönen. Erst vor etwa 10 Jahren begann sie wieder und bildete sich in zahlreichen Kursen und Seminaren bei Künstlern in Deutschland und den Niederlanden fort. Sie ist in vielen Techniken zuhause, vermischt diese und kombiniert Avryl, Aquarell, Öl und Zeichnung miteinander.











  • Petra Volmering

    (1968 in Bocholt) kam durch persönliche Ereignisse, die sie verarbeiten musste, zur Malerei. Sie wurde inspiriert von einer Ausstellung, nach deren Besuch sie sich in das Genre „Collage“ stürzte und mit Materialien und Farben experimentierte. Die abstrakten Arbeiten drückten ihre Gefühle aus und schufen einen Ausgleich, dem sie seit etwa 3 Jahren nachgeht.













  • Beatrix Kalwa











    (Fotograph: Thomas Felgenträger, Mobil: 0170/5286780)